2 Tag - Universal Studios

22.5.2017

Hier die Route unseres heutigen Tages

LA - Universal Studios

Nachdem wir ja absolut keinen Jetlag haben und gestern wieder um halb 9 schlafen gegangen sind (und hier spreche ich wieder primär über die Alischa), waren wir heute wieder um 6:30 wach. Heißt nicht, dass wir pünktlich weg gekommen sind ;).

Um 9 waren wir dann in den Universal Studios. Das ist schon einfach eine ganz andere Welt, kann man sich gar nicht vorstellen. Mussten anfangs durch Security Checks, die sind da wohl schon sehr gründlich.

Universal Studios

First things first: Harry Potter! Das ist schon arg, die ham da so ne ganze Welt aus dem Boden gestampft. Alle Leute sind dann mit Zauberstäben in der Gegend rumgelaufen. Harry Potter war auch unser erster Ride, so ne Achterbahn. Hat finde ich harmloser ausgesehen, als sie war, war aber ziemlich cool.

Hinter Alischa das Schloss

Anschließend gings zur Universal Studios Tour. So ne super viel sprechende Frau hat uns ne Tour durch die Studios gegeben. Da waren einfach so viele Kulissen, zb. Wisteria Lane. War etwas komisch für mich, ich seh die Häuser, finde auch, dass die total echt aussehen, denk mir einerseits, dass die da sicher einen Blödsinn erzählen und man eh ganz normal in die Häuser rein gehen kann, andererseits glaub ich ihnen aber nicht, dass die Filme dort gedreht worden sind, sieht doch in den Filmen alles so echt aus :o.

Scheinbar gibts so einfach nur Bilder, die dann im Fernsehen wie echte Häuser aussehen.

Dann gings ab zum ersten 3D ride, zu den Simpsons. Echt ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man davon überzeugt ist, dass man sich super schnell bewegt, man aber in Wirklichkeit am gleichen Platz bleibt und es einen "nur" durchschüttelt.

Danach gings dann zu anderen Rides. In der Mummy wars absolut dunkel und ging super schnell von A nach B. Bei den Transformers waren so 3D Wände und wir sind durch so ne ganze Geschichte durchgefgührt worden. Beim Jurassic Park sind wir super nass geworden. Normal geht man ja davon aus, dass die hinteren Reihen verschont werden - werden sie nicht.

Christians Haare sind der Beweis dafür, dass es auch hinten nass wurde

Bei Waterworld haben Schauspieler so den Film nachgespielt. Das war recht cool, die Leute in den ersten Reihe sind ziemlich nass geworden, es gab total viele "Feuerwerke" und andere Stunts.

Hier das Set von Waterworld, die sind da echt von ganz oben ins Wasser gesprungen

Anschließend gings dann zu Despicable Me, das war auch wieder ein 3D Ride bei dem man sich relativ klein fühlt, weils ja eben aus der Perspektive von kleinen Figuren gezeigt wird. The Walking Dead war relativ langweilig, war halt so ne Geisterbahn. Wir waren relativ am Ende, ich nehme an, da dachten die Schauspieler drinnen, dass da niemand mehr kommt.

Christian und Alischa vor Despicable me

Dann wirklich am Ende ham wir noch einen zweiten Harry Potter Ride gemacht und wie man so gerne sagt, kommt das Beste halt einfach zum Schluss. Wir mussten zwar echt ewig anstehen, aber es hat sich total ausgezahlt. Wir sind (nehmen wir an) ins Schloss hinein, da ham sich natürlich die Bilder bewegt und Harry, Ron und Hermine haben mit uns gesprochen. Der Ride war dann ziemlich cool, man ist so voll in der Luft geschwebt und war am Quidditch Feld und ist über den See geflogen. Aber schwindlig kann einem da schon ziemlich werden.

Hogwarts

Dann gabs Hot Dogs und dann  gings ab nach Hause. Und jetzt muss die Alischa aufpassen, dass sie nicht wieder um 8 ins Bett fällt.

Morgen gehts dann Richtung Needles. Wir wissen noch nicht, ob wir zum Joshua Tree National Park oder zum Mount San Jacinto fahren.

Bis dahin :).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.