Tag 15 June Lake + Mono Lake + Bodie State Historic Park

4.6.2017

Hier die Route unseres heutigen Tages (der Punkt der nicht beschriftet ist, ist der Bodie State Historic Park)

Hinten wieder ein Berg mit Schnee

Heute gings wieder in geringere Temperaturen. Scheinbar so gering stellenweise, dass Streckenabschnitte aufgrund des Schnees gesperrt sind :/. Wir wollten eigentlich noch mehr Seen anschauen, aber einer der Herren im Visitor Center hat uns netterweise darauf hingewiesen, dass diese gesperrt sind. Folgende Dinge hat er uns vorgeschlagen:

June Lake Scenic Loop Drive

Das war echt super schön! Man fährt und plötzlich erstreckt sich so ein See vor einem. Das ist vor allem besonders, weil wir ja die vergangenen Wochen so viel Wüste gesehen haben.

June Lake von oben

Christian und Alischa vorm June Lake

Christian wieder am Foto machen

Hinten kann man einen Wasserfall sehen

Das war ein anderer See auf diesem Scenic Loop Drive (kann mich jetzt nicht mehr genau an den Namen erinnern)

Mono Lake South Tufa State Natural Reserve

Dann gings weiter zum nächsten See. Der war früher scheinbar 15 Meter tiefer, jedoch wurde das Wasser so verschwendet, dass er jetzt eben doch eher tiefer steht. Dadurch, dass er so niedrig ist, sieht man eben die sogenannten "Tufas". Was genau das ist, wissen wir auch nicht ;).

Christian und Alischa vor einem Tufa

Ein Blödelfoto

Auf jeden Fall gabs da einen Loop Trail, den wir gegangen sind.

Christian nun alleine vor einem Tufa

Wieder ein Gehfoto von der Alischa

Noch ein Blödelfoto

Bodie State Historic Park

Dann gings zur Geisterstadt. Und ihr müsst wissen, dass das echt ein unfassbar mühsamer Weg war! 11km auf nicht asphaltierter Straße ... also wir hatten da doch öfter Angst um das Auto. Zurück wars zum Glück nicht mehr so schlimm, da hatten wir glaub ich nur rund 2km unasphaltierte Straße.

Die Geisterstadt war auf jeden Fall sehr beeindruckend. Wie die Häuser immer noch in dem Zustand sein können... naja, man muss ja auch Eintritt zahlen, irgendwo wird der schon hin gehen.

Hinter uns die Geisterstadt

Auf jeden Fall war da unter anderem eine Schule, eine Kirche, eine Goldmiene, also es war alles da, was man gebraucht hat.

Hinter uns die Goldmiene

Die besagte Schule (das ist einfach wirklich ein verlassener Raum!)

Hier die Kirche

Leider konnten wir nicht näher zur Miene...

Hotel

Jetzt sind wir wieder in nem speziellen Hotel. Das ist ganz cool, es sind so Hütten und es ist direkt am Wasser - sehr schön also :).

Unsere Hütte

Christian chillt vor der Hütte

Morgen gehts wieder in die Stadt nach Sacramento.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.