Tag 6 - Glenveagh National Park - "Ben Bulben" - Sligo

15.8.2018

Unsere heutige Route (plus 20 Minuten Umweg, plus 40 Minuten im Stau stecken, also 4 Stunden Fahrzeit)

Die BnB in der wir waren war wirklich sehr süß und die Besitzerin mega freundlich. Es lag ihr viel daran, dass wir viel essen ^^. Sie hat uns dann auch noch auf die Reise was mitgegeben.

Glenveagh National Park (Glenway ausgesprochen)

Also heute wars gefühlt viel kälter als die letzten Tage.. Alischa musste das erste Mal (Christians) Haube aufsetzen und hat sogar Handschuhe getragen.

Alischa UND Christian als Beifahrer

Sonst müssen wir eigentlich gestehen, dass wir vom Glenveagh National Park nicht sooo begeistert waren.

Ganz viel Wasser und kahle Berge

Und natürlich das Castle

Alischa wieder am Klettern

Noch ein Bild vom Berg

Mit Blick auf den See

Das haben wir primär fotografiert, um euch zu zeigen, dass Irland halt eigentlich wirklich zweisprachig ist. Zwar sprechen die Leute Englisch, aber es steht auch immer alles auf Irisch da

Die Tour durchs Castle war dafür eig ganz cool. Schon faszinierend, wie die die Häuser damals gebaucht haben (wobei das eh erst so 1890 herum war oder so).

Österreichisches Service

Österreichische Uniform für die Bediensteten

Ben Bulben

Where the bloddy hell are we?

Versteht sich, dass man HIER 80km/h fahren darf. Gegenverkehr gibts natürlich auch!

Dann wollten wir eigentlich Ben Bulben sehen.. wir nehmen auch an, dass wir das getan haben.. aber manchmal ist es recht spannend mit dem Navi und nahe ran sind wir auch nicht bekommen.

Ben Bulben von der Ferne

Der Weg dort hin und davon weg war mega anstrengend. Scheinbar wird nicht nur in Wien im Sommer umgebaut, sondern auch in Irland.. haben bestimmt 40 Minuten verloren, indem wir nur gewartet haben.

Bei einem unserer längeren Aufenthalte haben wir dieses Haus gesehen :). "What's the craic?"

Sligo

Jetzt sind wir das erste Mal in einer Air BnB. Zum Glück war jemand da, sonst wär das mega spannend geworden...

Waren dann auch gleich Essen und wurden vom Regen überrascht (ja, das geht ;)). Also es hat wirklich geschüttet und das ist in Irland ja eigentlich doch seltener.

Man sieht es zwar nicht wirklich, aber hier schüttet es!!

Wos morgen hingeht müssen wir mal wieder nachschauen ^^.

Bis dahin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.