Tag 10 - Nebel, oh sorry, Dingle wars ja

19.8.2018

Unsere heutige Route - der bisher längste Weg

Ja heute wars neblig.. und zwar so richtig.. und es wurde auch nicht heller. Also haben wir heute einfach Nebel gesehen, nicht Dingle.

Aber.. was mega cool an diesem Nebel war, war, dass wir ihn vom Pferd aus gesehen haben :).

Wir haben Online gebucht und sind dann hingefahren (haben uns natürlich am Anfang verfahren, dann aber doch gut hingefunden).

May I introduce to you: Dingle.. um ehrlich zu sein, weiß ich nicht mal, ob es Dingle ist.. es war am Weg dort hin.. aber einen Unterschied macht es eh nicht sonderlich

Natürlich waren wir viel zu früh dran, haben aber dann mit 2 Kanadiern geplaudert, deren Kinder grad am Ponyreiten waren.

Wir haben also gewartet.. die ganze Zeit waren schon so komische Leute da, die mim Ball gespielt und geraucht haben.. niemand wusste wirklich, was die da machen.

Als wir an der Reihe warten mussten wir dann noch auf andere Leute warten. Haaaat sich natürlich rausgestellt, dass das die waren. Das war dann eine absolute Katastrophe.. die Mutter so eine unfassbar unhöfliche Frau.. (reiche Russen nehmen wir an..) und die Tochter halt total arm unter der Mutter. Summa summarum hat die Besitzerin sie dann darum gebeten, wieder zu gehen (die kleine war am Pferd, hätte gallopieren sollen, hat es nicht geschafft, die Mutter hat immer irgendwas voll unhöflich rein gerufen etc.. war echt ne ungute Situation, bin auch sehr begeistert, dass die das so lange mitgemacht haben und wie die Besitzerin das dann gelöst hat).

Alischa mit Blick über Dingle

Gruppenfoto 😀 (mit Blick über Dingle)

Anyways.. eine der zwei Mädls dort, die dann auch mit uns die Tour gemacht hat, hat gefragt woher wir sind. Auf mein "from Austria" hat sie dann auf Deutsch weiter gesprochen - eine Deutsche ;).

Alischa freut sich rießig

Ja die hat uns dann geführt und das war ziemlich cool. Leider hat man halt wirklich absolut gar nichts gesehen. Christian hat sich wirklich gut geschlagen :).

Christians erstes Mal am Pferd (auch mit Blick über Dingle)

Wenigstens wurde es am Nachmittag nicht mehr heller.. die letzten 3 Tage wars scheinbar auch so neblig, das macht es ein bisschen weniger ärgerlich

So, jetzt sind wir in Beaufort.. oder in der Nähe davon, absolut irgendwo.. aber wir haben her gefunden und das ist das wichtigste!!

Also mit dem Ausblick lässt sichs echt Leben

Morgen wissen wir noch nicht genau, was wir machen werden.. Killarney National Park oder sowas.

Coole Baumallee

Durch welche Straßen man da geführt wird..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.